JFV Bad Homburg führt Arbeit fort


Der Jugend-Förder-Verein Bad Homburg wird auf dem Amateurfußball-Portal des Deutschen Fußball-Bundes als „aufgelöst“ geführt. Das liegt daran, dass der JFV aus der Kurstadt nach nur einer Saison den Spielbetrieb wieder eingestellt hat.

Dem Vereinsvorsitzenden Thilo Schneider ist es in diesem Zusammenhang wichtig zu betonen, dass der JFV auch weiterhin besteht und auch in bisherigem Umfang Projekte unterstützen wird. Dazu zählen Flohmärkte, die Zusammenarbeit mit der Handball-Jugendspielgemeinschaft Gonzenheim/Ober-Eschbach und der Kicker-Cup für Kindertagesstätten.

Zur Erinnerung: DJK und SGK Bad Homburg sowie die SG Ober-Erlenbach wollten durch eine Kooperation rund 280 Jugendlichen eine Basis sowohl für Leistungs- als auch Breitensport im Fußball ermöglichen. Bereits am zweiten Spieltag, erläutert Schneider, habe aber der erste dieser drei Vereine seinen Rückzug aus dem JFV angekündigt. Ein zweiter Verein habe dann nach der Winterpause einen Ausstieg gewünscht. Die Aufhebung des Gründungs- und Pachtvertrags, so Schneider, sei die Folge gewesen. 

 

Bericht von der Website: http://www.taunus-zeitung.de/ticker/Die-aktuellsten-News-aus-dem-Fussballkreis-Hochtaunus;art67168,2696877 (09.07.2017 – Michael Forst)